Stiftung Universität Heidelberg
 
 
 
 

Universitätsfreunde unterwegs

Der letzte Ausflug im April 2015 stand unter dem Titel „Babylon in Berlin“. Fast siebzig Universitätsfreunde kamen in der Spreemetropole zusammen.


Das auf zwei Tage ausgelegte Berlin-Programm war prall gefüllt. In Deutschlands Hauptstadt kann man schließlich nicht nur deutsche Geschichte und Politik hautnah erleben, sondern auch Schätze und Errungenschaften anderer Kulturen in Museen internationalen Rangs bestaunen. Eine viel besuchte und beachtete Attraktion in der reichen und vielfältigen Kulturlandschaft Berlins ist die Berliner Museumsinsel. Die Spreeinsel im Herzen der Stadt beheimatet Museen mit einzigartigen Sammlungen zur jahrtausendealten Geschichte der Kunst und Kultur Europas sowie der Mittelmeerregion.


© Staatliche Museen zu Berlin/Bernd Weigert

Wir haben uns auf die Besichtigung der antiken Schätze Vorderasiens konzentriert. Mit dem Assyrologen Prof. Dr. Markus Hilgert, der lange an der Universität Heidelberg lehrte und forschte, hatten wir vor Ort einen exzellenten Experten. Prof. Hilgert ist seit Anfang 2014 Direktor des Vorderasiatischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin –Preußischer Kulturbesitz.

Auch die weiteren Programmpunkte kamen bei den Universitätsfreunden sehr gut an: hochinteressant war die Führung durch das Bundeskanzleramt und der Besuch der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Das Gespräch mit dessen Präsidenten Alumnus Prof. Dr. Günther Stock und seinen Mitarbeitern war das Highlight des ersten Besuchstags.

 

Zurück

 

 

 
Kontakt | Impressum | Sitemap