Stiftung Universität Heidelberg
 
 
 
 

Veranstaltungen

Mitglieder der Gesellschaft der Freunde werden regelmäßig zu Veranstaltungen eingeladen, die der Verein, zum Teil zusammen mit seinen Partnern, ausrichtet.

Einen festen Termin im Jahreskalender unserer Gesellschaft bildet der "Tag der Freunde". Alljährlich an einem Freitag Ende Juni oder Anfang Juli laden wir Sie ein, nach Heidelberg zu kommen und mit anderen Alumni und Freunden der Universität einen Nachmittag und Abend zu verbringen. Andere Angebote, wie zum Beispiel unsere Ausflüge unter dem Motto „Universitätsfreunde unterwegs“, finden zu unterschiedlichen Jahreszeiten statt.

Tag der Freunde 2017

Im Juli kommt in Heidelberg der Sommer auf Hochtouren und mit ihm die Vorbereitung auf unseren "Tag der Freunde", zu dem wir unsere Mitglieder und interessierte Gäste herzlich einladen. Der Tag der Freunde findet dieses Jahr am Freitag, 21. Juli statt, das Programm mit Hinweisen zu den Anmeldungsformalitäten finden Sie hier.

Unser diesjähriger Gastredner ist Prof. Dr. Detlev Ganten. Er wird uns mit Erkenntnissen aus der Evolutionsmedizin konfrontieren, einer Wissenschaftsdisziplin, die sich in den letzten zehn Jahren mehr und mehr Gehör verschafft hat und sich u.a. der spannende Frage widmet, warum der menschliche Körper bei allem evolutionärem Fortschritt am Ende doch so unvollkommen ist.

Prof. Dr. Detlev Ganten ist Präsident des von ihm gegründeten World Health Summit, eines der inzwischen bedeutendsten strategischen Foren für globale Gesundheitsfragen. Er ist zudem Gründungsdirektor des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin Berlin-Buch, das er ab 1991 aufbaute. Von 1997 bis 2001 war er Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. 2004 wurde er an die Spitze des Vorstands der Charité Berlin berufen, die er bis 2008 leitete. Detlev Ganten forschte nach seinem Medizinstudium mehrere Jahre lang in Montreal/Kanada; anschließend folgten Habilitation und Professur an der Universität Heidelberg.

Universitätsfreunde unterwegs

Begegnungen brauchen Anlässe. Damit die Heidelberger Universitätsfreunde auch außerhalb der Tore Heidelbergs untereinander und mit ihrer Universität im Gespräch bleiben können, entwickeln wir Themenausflüge unterschiedlichster Art. Wir wollen Sie dort hinführen, wo einflussreiche aktive oder ehemalige Heidelberger Universitätsangehörige wohnen oder arbeiten, uns ihr Expertenwissen zur Verfügung stellen und uns Orte, Institutionen oder Unternehmen vorstellen, die in Wirtschaft, Kultur, Politik, Kunst oder Wissenschaft eine bedeutende Rolle spielen.


Letzte Programme:
Das alte neue Potsdam, April 2017
Paris - historisch erfahren, April 2016
Die Deutsche Bundesbank – mehr als nur eine Bank, Oktober 2015
Babylon in Berlin, April 2015

Nach dem Uni-Abschluss in die Industrie? Eine Vorlesung mit Praxisbezug

Seit Anfang 2016 engagiert sich Dr. Karl Hahn im Vorstand der Gesellschaft der Freunde. Seine Industrieerfahrung will der promovierte Physiker an Studierende weitergeben.

Dr. Hahn studierte und promovierte an der Universität Heidelberg im Fach Physik. Nach seiner Pensionierung konnte er den Kontakt zur Universität und zur Gesellschaft der Freunde intensivieren. Seit 2016 bietet er an der Fakultät für Chemie eine Vorlesung an, die sich an alle Heidelberger Doktoranden und Master-Kandidaten richtete, die an einer Industriekarriere interessiert sind. Die Vorlesung will helfen, den Einstieg in ein industrielles Umfeld zu erleichtern. Denn Naturwissenschaftler und Mathematiker/Informatiker haben häufig am Ende Ihrer Studienzeit von wirtschaftlichen Prozessen nur eine sehr rudimentäre oder überhaupt keine Vorstellung.

Ziel der Veranstaltung mit dem Titel "Naturwissenschaftler in großen global aufgestellten Unternehmen: Perspektiven und Anforderungen" ist es, am Beispiel des industriellen Innovationsprozesses einen ersten Einblick in Arbeitsabläufe und das Zusammenspiel unterschiedlicher Bereiche in der Industrie (Forschung, Anwendungstechnik, Marketing, Technologie und Produktion) zu vermitteln sowie den Einfluss von Organisationsstruktur und Innovationskultur auf den Innovationserfolg zu diskutieren. Dabei wird stets auf die jeweiligen Anforderungen an den Naturwissenschaftler (Mathematiker und Informatiker) als Mitglied eines globalen Innovationsteams oder als Leiter eines Innovationsprojekts Bezug genommen. Am Ende der Veranstaltung werden die Teilnehmer für die anstehenden Einstellungsgespräche besser gerüstet sein und eine Vorstellung davon haben, was sie in ihrem zukünftigen Arbeitsumfeld erwartet. Die letzten beiden Vorlesungen des Sommersemesters finden am Donnerstag, 6. Juli und Dienstag, 18. Juli, jeweils 17 bis 19 Uhr statt. Veranstaltungsort ist der kleine Hörsaal im Hörsaalgebäude Chemie im Neuenheimer Feld, Heidelberg. Die Veranstaltungsreihe wird im Wintersemester 2017/2018 fortgesetzt.

HAIlights in 2017

Erkunden Sie ab und zu mit anderen Mitgliedern die Universität Heidelberg!

Für Universitätsfreunde, die im Rhein-Neckar-Dreieck leben oder gerade in Heidelberg zu Besuch sind, bieten die von unserem Partner Heidelberger Alumni International organisierten HAIlights Gelegenheit, eine der vielen Facetten der Ruperto Carola näher kennen zu lernen.

Die HAIlights sind Veranstaltungen, die für kleinere Gruppen konzipiert sind. Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen. Für Mitglieder der Gesellschaft der Freunde ist die Teilnahme kostenfrei. Für alle anderen Alumni fallen je nach Veranstaltungstyp ggf. Teilnahmegebühren an.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 
Kontakt | Impressum | Sitemap