Stiftung Universität HeidelbergGesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V.
 
 
 
 

Preise

Die Stiftung verleiht seit 1990 die Ruprecht-Karls-Preise. Sie würdigt mit den Preisen junge Nachwuchswissenschaftler der Universität Heidelberg, die eine herausragende Forschungsleistung erbracht haben. Ausgezeichnet werden in der Regel die jährlich fünf besten Doktorarbeiten. Dabei berücksichtigt das mehrstufige, universitätsweite Auswahlverfahren wissenschaftliche Erstlingswerke aus allen Fächern.

Die Entscheidung über die Auswahl der Preisträger trifft eine Jury, die auf Vorschlag des Rektors vom Vorstand der Stiftung Universität Heidelberg berufen wird. Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Bernd Schneidmüller entscheidet auf der Grundlage von Vorschlägen der Fakultäten. Individuelle Bewerbungen um einen der Ruprecht-Karls-Preise sind nicht möglich.

Preisverleihung 2019

Wir gratulieren den aktuellen Preisträgern und Preisträgerinnen! Die Preisverleihung findet am Freitag, 8. November 2019 (Einladungsflyer) statt.

Erstmals haben unserer aktuellen Preisträger Gelegenheit, am Tag nach der Preisverleihung viele Preisträger der Vorjahre kennen zu lernen, und zwar bei dem ersten Preisträgertreffen, das die Stiftung Universität Heidelberg seit 1990 ausrichtet. Das Programm richtet sich an alle Personen, die deren Doktorarbeiten seit 1990 mit dem Ruprecht-Karls-Preis oder dem Fritz-Grunebaum-Preis ausgezeichnet wurden.

Ausgezeichnet werden die wissenschaftlichen Arbeiten von:

  • Dr. Athina Sachoulidou (Jura),
  • Dr. Emily Mae Graf (Philosophie),
  • Dr. Jan Vollert (Medizin),
  • Dr. Hanna Schleihauf (Kulturwissenschaften),
  • Dr. Eva-Sophie Wallner (Biologie)

Umweltpreis der Viktor und Sigrid Dulger Stiftung

  • Dr. Jan Hartmann (Geowissenschaften).

Fritz Grunebaum-Preis

  • Valentin Lang (Wirtschaftswissenschaft).

>> Rückblick auf vorherige Preisverleihungen

 

 
Kontakt | Impressum | Datenschutz